Ebertlang Ebertlang

Neue Versionsnummern: Die Releasestruktur von MailStore wird noch einfacher

3. März 2022 In: Messaging

Unser deutscher E-Mail-Archivierungsexperte MailStore ändert mit dem nächsten Release das Versionierungsschema seiner Softwarelösungen. Dadurch soll die Releasestruktur in Zukunft noch einheitlicher und einfacher werden. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was ändert sich?
MailStore vereinheitlicht die Versionsnummern seiner Produkte, sodass diese das Kalenderquartal des Releases widerspiegeln.

Wann tritt die Änderung in Kraft?
Die Änderung tritt mit dem nächsten Release in Kraft, voraussichtlich noch im ersten Quartal 2022.

Wie werden die Versionsnummern in Zukunft aussehen?
Die vollständigen Versionsnummern werden dem Schema “YY.Q.N.BBBBB” folgen. Dabei ist

  • YY ‒ die zweistellige Jahreszahl
  • Q ‒ das Kalenderquartal
  • N ‒ die Releasenummer im jeweiligen Quartal, beginnend mit 0
  • BBBBB ‒ die Buildnummer des Releases

“22.1.0.12345” wäre zum Beispiel der erste Release im ersten Kalenderquartal 2022 mit der Buildnummer “12345”.

Warum wird die Versionierung geändert?
Die Versionierung folgt dem Schema, das für alle Produkte des MailStore-Mutterkonzerns OpenText gilt. Dadurch soll die Releasestruktur vereinheitlicht und weiter vereinfacht werden.

Wie kann man nach der Änderung einen Major-, Feature-, Bugfix- und Hotfix-Release unterscheiden? Welche neuen Features und Verbesserungen sind in einer Version enthalten?
MailStore unterscheidet nicht mehr anhand der Versionsnummern zwischen einzelnen Releasetypen. Die in einem Release enthaltenen Verbesserungen können Sie wie gewohnt dem Changelog entnehmen. Im Fall kritischer Fixes, etwa für Sicherheitslücken, wird MailStore gesondert darauf hinweisen.

Was, wenn ein Hotfix nur für ein bestimmtes Produkt veröffentlicht werden muss?
In diesem Fall wird nur das betreffende Produkt mit der entsprechenden Versionsnummer veröffentlicht. Diese Versionsnummer wird für die anderen Produkte übersprungen.

Wird es in jedem Quartal einen Release geben? Was, wenn es in einem Quartal keinen bzw. mehrere Releases gibt?
MailStore strebt an, jedes Quartal einen Release zu veröffentlichen, kann dies aktuell aber nicht garantieren. Sollte dieser einmal ausfallen, wird die Releaseversion übersprungen und mit dem nächsten Quartalsrelease fortgesetzt, d.h. auf Release 22.1 folgt dann zum Beispiel 22.3. Bei mehreren Releases wird die Releasenummer im Quartal entsprechend hochgezählt, also beispielsweise 22.1.0, 22.1.1 und so weiter.

Hat die Änderung der Versionierung Auswirkungen auf den Update- & Support-Service (USS) von MailStore Server?
Nein, der USS bleibt von den Änderungen unberührt. Ob eine Version installiert werden kann, ist weiterhin allein davon abhängig, ob sie innerhalb der Laufzeit des USS veröffentlicht worden ist.

Warum der grosse Versionssprung von 13.x auf 22.x?
Bisher wurden die Hauptversionsnummern der MailStore-Produkte linear hochgezählt. Zukünftig spiegeln die ersten beiden Ziffern einer Version das Kalenderjahr des Releases wider.

Müssen die Client-Komponenten wie das MailStore Outlook-Add-in oder der MailStore Client-Launcher allein aufgrund des Versionssprungs aktualisiert werden?
Der Versionssprung alleine erfordert keine Aktualisierung der Client-Komponenten. Ob diese aus technischen Gründen erforderlich ist, kann wie gewohnt den Hinweisen zum Update entnommen werden.

Muss ein Update auf Version 22.x alleine aufgrund der neuen Versionierung durchgeführt werden?
Durch die neue Versionierung selbst wird zwar kein Update erzwungen, jedoch empfiehlt MailStore grundsätzlich den Einsatz der neuesten Version seiner Lösungen, zumal auch die Inanspruchnahme des technischen Supports dies erfordert.

Wird die neue Versionierung im Changelog und in den Hinweisen zum Update aufgeführt?
Ja, entsprechende Hinweise werden in den Dokumenten enthalten sein.

E-Mail-Archivierung “made in Germany”

Mit MailStore Server archivieren Sie Ihre E-Mail-Kommunikation nach rechtlichen Vorgaben. Entlasten Sie Ihre IT-Systeme spürbar, indem Sie bereits aufbewahrte Nachrichten automatisiert aus dem Postfach heraus löschen lassen. Die Lösung “made in Germany” ist DSGVO-zertifiziert, einfach zu bedienen, mit allen gängigen Mailsystemen kompatibel und darüber hinaus auch als Service Provider-Variante erhältlich.

Mehr erfahren

Lernen Sie die Vorteile von MailStore Server in nur 45 Minuten kennen und besuchen Sie unser kostenfreies Webinar. Oder überzeugen Sie sich selbst mit Ihrer 30-tägigen Testversion. Für Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung, telefonisch unter +41 (0)55 552 27 91 oder via E-Mail.

3 replies on “Neue Versionsnummern: Die Releasestruktur von MailStore wird noch einfacher”

[…] hat Version 22.1 seiner E-Mail-Archivierungslösung veröffentlicht. Der Release folgt dem neuen Versionierungsschema, nimmt Administratoren noch einmal deutlich Arbeit ab und enthält weiter verbesserte Compliance- […]

[…] Version 22.2 seiner E-Mail-Archivierungslösung veröffentlicht. Der Release, der dem neuen Versionierungsschema folgt, ermöglicht u. a. eine Nutzung auf den neuesten Betriebssystemen und bietet weitere […]

[…] Release folgt dem angepassten Versionierungsschema des Herstellers. Eine ausführliche Übersicht über die Neuerungen finden Sie auf dem […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.