Ebertlang Ebertlang

Technische Live-Demo: So richten Sie die Hornetsecurity Advanced Threat Protection effektiv ein

10. August 2022 In: Security

Proaktiver Schutz vor ausgeklügelten Cyberangriffen ist das A und O der IT-Sicherheit. Die Hornetsecurity Advanced Threat Protection bietet modernste Technologien, dank derer Sie im Handumdrehen einen umfassenden Schutz der Systeme Ihrer Kunden einrichten.

In unserer technischen Live-Demo am 15.09.2022 um 14:30 Uhr zeigt Ihnen unser Support-Kollege Yannick Jahn gemeinsam mit einem Herstellervertreter, wie Sie

  • das Hornetsecurity-Control Panel für Ihre Arbeit als Admin nutzen und
  • Ihre Kunden mit der Advanced Threat Protection rundum absichern.

Lernen Sie die Lösung direkt in der Arbeitsoberfläche kennen und nutzen Sie die Chance, Ihre Fragen an die Referenten zu stellen: Melden Sie sich jetzt kostenlos an!

Weiterlesen

Schwachstelle Mensch: CEO-Frauds mit Hornetsecurity verhindern

19. Mai 2022 In: Security

2.4 Milliarden US-Dollar erbeuteten Cyber-Kriminelle im Jahr 2021 mit CEO-Fraud-Angriffen. Diese Art der Cyber-Kriminalität verbucht damit die höchsten Kosten für betroffene Unternehmen, obwohl sie insgesamt nur auf Platz neun der gemeldeten Cybercrime-Delikte steht. Ahnungslose Angestellte werden durch gefälschte E-Mails ihrer Vorgesetzten davon überzeugt, Überweisungen zu tätigen oder interne Daten herauszugeben. Eine umfangreiche Vorsorge mit den Produkten von Hornetsecurity schafft hierbei Abhilfe.

Folgende Situation: Ein Angestellter bekommt eine der oben genannten Nachrichten mit der Bitte um eine Überweisung. Die Zugangsdaten zum E-Mail-Konto des Vorgesetzten wurden dabei beispielsweise vorab über eine Phishing-Attacke ergattert oder es handelt sich um eine gut getarnte Fake-Adresse. Viele Mitarbeiter reagieren daraufhin sofort, da sie sich von der vermeintlichen Wichtigkeit geschmeichelt, aber zugleich unter Druck gesetzt fühlen. Daher braucht es sowohl eine Sensibilisierung der Mitarbeiter für die Thematik als auch Technologien, die umgehend reagieren und E-Mails abfangen, bevor überhaupt eine kritische Situation entsteht.

Weiterlesen

Gefahr im Anhang: neuer Threat Report von Hornetsecurity zu aktuellen Cyberbedrohungen

24. Januar 2022 In: Security

Excel-, HTML- oder PDF- Dateien – alltägliche E-Mail-Anhänge und gleichzeitig die grössten Risiken für die IT-Sicherheit. Denn sie sind bei Cyberkriminellen die beliebtesten Mittel, um Schadsoftware zu verbreiten. Das zeigt auch das Ergebnis des Cyber Threat Reports 2021/2022 von Hornetsecurity: Im ausführlichen Bericht der Security-Experten aus Hannover erfahren Sie, welche Gefahren durch neuartige Malware und heimtückische Vorgehensweisen von Hackern ausgehen.

Der Cyber Threat Report 2021/2022 steht Ihnen ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung und hilft Ihnen dabei, potentielle Gefahren für Ihre Kunden zu erkennen und proaktiv dagegen vorzugehen: jetzt herunterladen.

Weiterlesen

So schützt Hornetsecuritys Advanced Threat Protection vor Emotet

9. Dezember 2021 In: Security

Emotet, eine der gefährlichsten Schadsoftwares der Welt, ist zurück. Unternehmen müssen sich auf eine neue Welle von Phishing-Angriffen gefasst machen. Mit der Advanced Threat Protection (ATP) von Hornetsecurity schützen Sie die Systeme Ihrer Kunden vor E-Mails, die mit Emotet infiziert sind.

Vergangenen Monat wurde bekannt, dass das Malware-Netzwerk Emotet neu aufgebaut werden konnte. Dabei handelt es sich um einen besonders aggressiven Trojaner, der alte E-Mails potentieller Opfer stiehlt und darauf mit infizierten Anhängen antwortet. Allein in Deutschland entstand dadurch ein Schaden von mindestens 14,5 Millionen Euro.

Weiterlesen

5 Tipps für mehr IT-Sicherheit im Unternehmen

2. Dezember 2021 In: Security

Dass Ihre Kunden eine zuverlässige Security-Software benötigen, haben Sie schon zur Genüge gehört. Doch wie sieht es mit aktiven Massnahmen für Mitarbeiter aus, um Cyberkriminellen keine Chance zu lassen? Wir geben 5 Tipps für maximale Sicherheit im Unternehmen:

1. Wachsam gegenüber Cybergefahren sein

Selbst der stärkste Virenschutz ist machtlos, wenn Mitarbeiter nicht ausreichend für den Umgang mit Cyberbedrohungen sensibilisiert und dadurch anfällig für Spam- und Phishing-Mails sind. Ein einziger Klick auf einen bösartigen Link oder E-Mail-Anhang reicht aus, um Cyberkriminellen Zugang zu Unternehmensdaten zu ermöglichen. Oberste Priorität ist daher, dass Mitarbeiter stets wachsam gegenüber potentiellen Gefahren sind.

Unser Tipp: Mit den Security Awareness-Trainings und der patentierten Phishing-Simulation von IT-Seal können Sie die Mitarbeiter Ihrer Kunden nachhaltig für den Umgang mit Cybergefahren schulen und deren Sicherheitsverhalten messbar verbessern.

Weiterlesen

Ransomware auf dem Vormarsch: Schützen Sie die Postfächer Ihrer Kunden aktiv vor Hackern

21. Juli 2021 In: Security

Die Zahl der Unternehmen, die von schwerwiegenden Ransomware-Angriffen mit Lösegeldforderungen in Millionenhöhe betroffen sind, steigt rapide. Erst kürzlich wurde ein internationaler MSP-Anbieter zum Opfer einer gezielten Attacke der Hackergruppe “REvil”, die für die Entschlüsselung der Daten ganze 70 Millionen Dollar Lösegeld verlangte.

Um derartige Angriffe auszuführen und Datenzugriff zu erlangen, nutzen Hacker oft einfache Methoden wie Phishing-Mails. Im schlimmsten Fall führt dies zur Insolvenz des betroffenen Unternehmens. Aber auch für Systemhäuser können die Folgen einer nur unzureichend geschützten Kunden-IT weitreichend sein: Es drohen Imageverluste, wegbrechende Aufträge, abwandernde Kunden und radikal sinkende Umsätze. 

Weiterlesen

Die 5 grössten Security-Schwachstellen im Mittelstand

2. Juni 2021 In: Security, Service Automation

Trotz seit Jahren stark steigender Cyberkriminalität sind viele mittelständische Unternehmen noch immer unzureichend ausgestattet, um Angriffe auf das Unternehmensnetzwerk abzuwehren. So machen sich viele Firmen leicht angreifbar und können zudem meist erst dann handeln, wenn es bereits zu einem Sicherheitsvorfall gekommen ist. Die 5 grössten Sicherheitsrisiken im Mittelstand stellen wir Ihnen hier vor:

1. Keine umfassenden Security-Lösungen

Viele Unternehmen haben keine Lösung im Einsatz, die sie ausreichend gegen zielgerichtete Angriffe schützt. Dadurch machen sie sich anfällig für Industriespionage, CEO-Fraud oder Spear-Phishing. Meist fehlt ausserdem die Möglichkeit, sicherheitsrelevante Vorfälle untersuchen zu können. So werden Schwachstellen im System oft zu spät erkannt oder Vorfälle schlimmstenfalls gar nicht bemerkt.

Unser Tipp: Mit den Security-Lösungen von ESET lassen sich alle Endpoints im Unternehmen zuverlässig vor Schadsoftware schützen. Bieten Sie Ihren Kunden mit der Hornetsecurity Advanced Threat Protection ausserdem Schutz vor gezielten Angriffen per E-Mail.

Weiterlesen