Ebertlang Ebertlang

E-Mail-Archivierung: So finden Sie den richtigen Ansatz

9. Mai 2022 In: Messaging

Postfächer verschlanken, Mailserver entlasten, Nachrichten wiederfinden ‒ es gibt viele Gründe für den Einsatz einer professionellen E-Mail-Archivierungslösung. Doch welche Strategie soll bei der Aufbewahrung verfolgt werden? Wir stellen Ihnen Postfacharchivierung und Journaling vor. 

MailStore-Archivierungstypen

Die Ansätze der E-Mail-Archivierung im Überblick: 

  • Postfacharchivierung: Sämtliche E-Mails werden in regelmässigen Intervallen in ein zentrales Archiv kopiert und lassen sich danach automatisiert aus den Postfächern löschen. Mit dieser Methode verringern Sie gezielt den Speicherbedarf und entlasten so Ihren Mailserver. 
  • Journaling: Alle ein- und ausgehenden Nachrichten werden ins Archiv kopiert, noch bevor Sie die Postfächer erreichen bzw. verlassen. Auf diese Weise garantieren Sie eine revisionssichere Aufbewahrung nach rechtlichen Vorgaben. 

Je nach Kontext kann es sinnvoll sein, sich auf einen der Ansätze zu konzentrieren oder eine Kombination aus Postfacharchivierung und Journaling anzustreben. 

Weiterlesen

Technische Live-Demo: E-Mail-Archivierung für Microsoft 365 mit MailStore Server einrichten

2. Mai 2022 In: Messaging

Viele wissen nicht, dass Microsoft 365 zwar über ein Archiv verfügt, dies aber nicht zwangsläufig die gesetzlichen Anforderungen an eine revisionssichere E-Mail-Archivierung erfüllt. Durch eine externe Lösung wie MailStore Server halten Sie gesetzliche Vorgaben ein und werden unabhängiger von der Microsoft-Infrastruktur.

In unserer technischen Live-Demo am 14.06. um 14.30 Uhr zeigt Ihnen unser Support-Kollege Yannick Jahn zusammen mit dem Hersteller, wie Sie MailStore Server erfolgreich einrichten und in Kombination mit Microsoft 365 nutzen.

Profitieren Sie von den Praxis-Tipps unserer Experten: jetzt kostenfrei anmelden!

Weiterlesen

MailStore 22.1 ist da: automatisches Admin-Feedback bei Status-Reports

23. März 2022 In: Messaging

Unser deutscher Hersteller MailStore hat Version 22.1 seiner E-Mail-Archivierungslösung veröffentlicht. Der Release folgt dem neuen Versionierungsschema, nimmt Administratoren noch einmal deutlich Arbeit ab und enthält weiter verbesserte Compliance- sowie Sicherheitsfunktionen.

In der neuen Version lässt sich aus der Betreffzeile des Status-Reports nun automatisch ablesen, ob das Eingreifen eines Admins nötig ist. Hierdurch sehen IT-Administratoren bereits auf einen Blick und ohne Öffnen der E-Mail, ob Handlungsbedarf besteht und gewinnen so kostbare zeitliche Ressourcen. Zudem muss der Client nach dem Einspielen einer neuen Lizenz nicht mehr neu gestartet werden.

Weiterlesen

Neue Versionsnummern: Die Releasestruktur von MailStore wird noch einfacher

3. März 2022 In: Messaging

Unser deutscher E-Mail-Archivierungsexperte MailStore ändert mit dem nächsten Release das Versionierungsschema seiner Softwarelösungen. Dadurch soll die Releasestruktur in Zukunft noch einheitlicher und einfacher werden. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was ändert sich?
MailStore vereinheitlicht die Versionsnummern seiner Produkte, sodass diese das Kalenderquartal des Releases widerspiegeln.

Wann tritt die Änderung in Kraft?
Die Änderung tritt mit dem nächsten Release in Kraft, voraussichtlich noch im ersten Quartal 2022.

Wie werden die Versionsnummern in Zukunft aussehen?
Die vollständigen Versionsnummern werden dem Schema “YY.Q.N.BBBBB” folgen. Dabei ist

  • YY ‒ die zweistellige Jahreszahl
  • Q ‒ das Kalenderquartal
  • N ‒ die Releasenummer im jeweiligen Quartal, beginnend mit 0
  • BBBBB ‒ die Buildnummer des Releases

“22.1.0.12345” wäre zum Beispiel der erste Release im ersten Kalenderquartal 2022 mit der Buildnummer “12345”.

Weiterlesen

MailStore Server: neuer Termin für unseren Hands-on-Workshop zur E-Mail-Archivierungslösung

28. Februar 2022 In: Messaging

Es gibt einen zusätzlichen Termin: Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen die Möglichkeit, in unserem Hands-on-Workshop “MailStore Server erfolgreich konfigurieren und nutzen” am 24.05.2022 von 10 bis 14 Uhr die E-Mail-Archivierungslösung MailStore Server mithilfe echter und praxisnaher Aufgaben näher kennenzulernen und zu erfahren, wie Sie die Software erfolgreich einsetzen. Nach einer kurzen Einführung in das Produkt lösen Sie direkt selbst in einer Testumgebung Probleme, wie Sie es auch im Supportalltag tun würden.

Ihre Vorteile:

  • Praxisnähe: Die Aufgaben basieren auf echten Kundenanfragen.
  • Keine Anfahrt: Der komplette Workshop findet online statt.
  • Ansprechpartner: Stellen Sie unseren Support-Kollegen ihre persönlichen Fragen und profitieren Sie von deren Tipps.
  • Dokumentation: Im Nachgang erhalten Sie alle Lösungen und weiterführende Informationen.

Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für den täglichen Einsatz von MailStore Server: jetzt anmelden!

Weiterlesen

MailStore erweitert PowerShell-API: Überwachung via RMM jetzt noch einfacher

17. Februar 2022 In: Messaging, Service Automation

Unser E-Mail-Archivierungsexperte MailStore hat seine PowerShell-API erweitert. Das macht es Systemhäusern noch einfacher, die Mail-Archive ihrer Kunden mit einer Remote Monitoring und Management-Lösung wie ConnectWise Automate oder N-able RMM zu überwachen.

Durch die Anbindung an ein RMM-Tool lässt sich beispielsweise nachvollziehen, ob die E-Mail-Aufbewahrung bei den Kunden korrekt durchgeführt wird. Zudem können sich IT-Dienstleister automatisch benachrichtigen lassen, wenn ein Kunde unterlizenziert ist oder seine Wartung bald ausläuft. Erfahren Sie jetzt, wie Sie MailStore Server mit ConnectWise Automate oder N-able RMM verknüpfen:

Weiterlesen

Neues MailStore-Whitepaper: „Die Vorteile einer unabhängigen E-Mail-Archivierungslösung für Nutzer von Google Workspace“

15. Februar 2022 In: Messaging

Neben Microsoft 365 ist Google Workspace eine der beliebtesten cloudbasierten Kollaborationsplattformen. Die Integration zahlreicher Produkte – darunter Gmail – macht es Anwendern leicht, vielfältige Aufgaben mit einer einzigen Lösung zu erledigen. Mit Google Vault liefert die Plattform auch ein Tool für die Informationsverwaltung, das eine E-Mail-Archivierung ermöglicht.

Die Archivierungsfunktion hat jedoch massgebliche Schwächen, die Nutzer von Google Vault kennen sollten. Das neue Whitepaper unseres deutschen Herstellers MailStore bietet Ihnen eine detaillierte Übersicht zum Thema E-Mail-Archivierung und vermittelt 

  • warum E-Mail-Archivierung ein essentielles Element Ihrer IT-Strategie sein sollte,
  • welche Stärken und Schwächen Google Vault aufweist,
  • warum es sich lohnt, E-Mail-Archivierung mit einer unabhängigen Drittanbieterlösung durchzuführen und
  • welche Anforderungen an eine Archivierungslösung zu stellen sind.

Laden sie das Whitepaper jetzt kostenlos herunter: zum Download. 

MailStore kennenlernen

Sie möchten mehr über die E-Mail-Archivierungslösung erfahren? Besuchen Sie unsere kostenfreien Webinare zur On-Premises-Version MailStore Server und zur Software-as-a-Service-Variante MailStore Service Provider Edition und erfahren Sie mehr über die Vorteile der MailStore-Produkte. Überzeugen Sie sich ausserdem direkt mit einer Testversion. Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne telefonisch unter +41 (0)55 552 27 91 oder per E-Mail zur Verfügung. 


Weshalb Sie Ihre E-Mails auch in der Cloud sichern müssen

8. Februar 2022 In: Messaging

Flexible Skalierung, geringe Investitionen: Die Cloud ist aus dem heutigen Geschäftsalltag nicht mehr wegzudenken. Doch Unternehmen, die ihre Daten und E-Mails zu Microsoft 365 & Co. umziehen, bleiben weiterhin für deren Sicherung verantwortlich. Wir zeigen, wie Sie mit MailStore Server der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für E-Mails nachkommen und sich so vor entsprechenden Datenverlusten schützen.

Daten in der Cloud sind nicht automatisch sicher. Cyberangriffe sowie Feuer- oder Wasserschäden können dazu führen, dass das Unternehmen nicht mehr auf Dokumente und E-Mails zugreifen kann oder diese im schlimmsten Fall sogar ganz verliert. Das Brisante hierbei: Viele Public Cloud-Anbieter, etwa Microsoft 365, fahren das sogenannte Shared Responsibility Model, nach dem die Verantwortung für die Sicherung von Daten beim Nutzer verbleibt.

Weiterlesen

Fernzugriff – der Gastbeitrag: Hat On-Premises ausgedient?

11. Januar 2022 In: Fernzugriff ‒ der Gastbeitrag

Arbeitsalltag eines Systemhauses – wer könnte darüber besser berichten als ein Systemhaus selbst? Deshalb geben wir in dieser Rubrik das Ruder ab und lassen Andreas Weber, Inhaber des bayerischen Systemhauses IT-Service Weber und Autor von Andys Blog, über Themen, die seinen Arbeitsalltag ausmachen, zu Wort kommen:

Hat On-Prem ausgedient? Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten, wie es die Befürworter und Gegner vielleicht zunächst meinen. Oft trifft man auf zwei Lager: Die „Immer-On-Prem“-Anwender und die „Alles-in-die-Cloud“-Befürworter. Dies sind aber Extrem-Positionen und ein Schwarz-Weiss-Denken.

Warum es nicht ohne On-Prem geht

Die Wahrheit liegt stattdessen dazwischen, denn ohne „On-Prem“ geht es beispielsweise bei Infrastruktur-Diensten via DNS und DHCP nicht. Der Grund dafür ist simpel: Es gäbe kein nutzbares Netzwerk. Und auch die Option „Alles in die Cloud“ funktioniert bei grossen Datenmengen und einer schlechten Internetanbindung nur bis zu einem gewissen Grad.

Zudem sollte man bei Cloud-Diensten bedenken, dass bei internen Ausfällen oder im Falle direkter Anbieterstörungen nichts mehr geht. Lagert man Daten also ausschliesslich in der Cloud, sind diese schlimmstenfalls verloren.

Weiterlesen

Expertenwissen aus erster Hand: Lassen Sie sich jetzt für 2022 zertifizieren

29. November 2021 In: Allgemein

Tiefe, detaillierte Produktkenntnisse helfen in vielerlei Hinsicht: Dadurch vergrössern Sie Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten und können noch professioneller, kompetenter und vertrauenswürdiger gegenüber Ihren Kunden auftreten. Letztlich heben Sie sich so auch noch einmal deutlich von Ihren Mitbewerbern ab. Deshalb bieten wir Ihnen regelmässige Online-Schulungen und -Zertifizierungen für verschiedene Hersteller aus unserem Portfolio an. Nutzen Sie diese Chance und lassen Sie sich für 2022 zertifizieren!

Ihre Vorteile:

  • Individuelle Schwerpunktsetzung: Die Kurse sind nach dem Baukastenprinzip mit kompakten Einheiten á 90 Minuten aufgebaut.
  • Flexible Zeiteinteilung: Die Termine können unabhängig voneinander gebucht werden.
  • Schnelle Zertifizierung: Es genügen zwei erfolgreich absolvierte Einheiten eines Herstellers innerhalb einer Jahreshälfte.
Weiterlesen