Ebertlang Ebertlang

Automatisierung statt Turnschuh-IT: 4 Gründe für den Einsatz einer RMM-Lösung

23. Juli 2020 In: Service Automation

Software-Updates, Patch-Management und Infrastruktur-Überwachung: IT-Administratoren müssen heutzutage immer mehr Aufgaben in deutlich weniger Zeit erledigen – Überstunden am Wochenende oder nach Geschäftsschluss sind deshalb keine Seltenheit. Mit ConnectWise Automate ändern Sie das, in dem Sie Standardtätigkeiten automatisieren und Kundenumgebungen übersichtlich in einer Oberfläche verwalten.

Ausserdem profitieren Sie und Ihre Kunden von vielen weiteren Vorteilen beim Einsatz einer RMM-Lösung:

  • Entlastung Ihrer Mitarbeiter: Vor-Ort-Termine fressen viele Ressourcen. Ein RMM-Tool automatisiert Aufgaben, um Ihr Team zu entlasten und ihm zu helfen, Kunden effizienter zu betreuen.
  • Aktuelle Systeme: Die Lösung hält die Systeme Ihrer Kunden per Fernwartung immer auf dem neuesten Stand.
  • Ausfallzeiten verhindern: Durch eine direkte Erkennung potentieller Stolpersteine können Ihre Kunden nahtlos weiterarbeiten.
  • Planbarkeit auf beiden Seiten: Ihre Kunden und Sie wissen genau, welche Kosten monatlich für alle Services anfallen.

Wie das IT-Systemhaus IQ Solutions mit ConnectWise Automate arbeitet, was die Software leistet und wie auch Sie von einem Einsatz der Lösung profitieren, erfahren Sie in unserem Video:

RMM im Einsatz: "ConnectWise Automate ist das Herzstück unserer Arbeit"

Mehr zu ConnectWise Automate

Sie möchten ConnectWise Automate kennenlernen und mit der Lösung den Weg in Richtung Managed Services einschlagen? Besuchen Sie unsere Live-Demo für ausführlichere Informationen oder sichern Sie sich Ihre kostenfreie Testversion. Gerne beraten wir Sie auch persönlich – Sie erreichen uns telefonisch unter +41 (0)55 552 27 89 oder per E-Mail.


Was tun, wenn ich ein chaotisches Netzwerk erbe?

19. Februar 2020 In: Feature lexikon, Service Automation

Bestimmt kennen Sie diese Situation: Ein neuer Kunde bittet Sie um Hilfe, weil er mit seinem vorherigen IT-Dienstleister unzufrieden war. Sie besuchen Ihren Kunden vor Ort und stellen bei der Bürobesichtigung fest, dass dort ein totales Netzwerk-Chaos herrscht: In jedem Raum finden Sie Switches, die den einen vorhandenen LAN-Anschluss in drei oder vier Anschlüsse aufteilen, aus mehreren einzelnen Arbeitsstationen wurde notdürftig ein Server zusammengesetzt und ein normaler Router für Privatanwender soll über 100 Endgeräte bedienen.

Sie stehen nun vor einer ganzen Reihe von Herausforderungen:

Sie müssen Ihrem Kunden die aktuelle katastrophale Situation deutlich machen und ihm erklären, dass sein Netzwerk dringend auf ein abgestimmtes, gesichertes und überwachtes Niveau umgestellt werden muss, da Sie als betreuender IT-Dienstleister sonst keinen zuverlässigen Betrieb der Systeme gewährleisten können. Dabei soll Ihr Kunde verstehen, dass eine professionelle Netzwerkstruktur Sicherheitslücken schliessen und Probleme beseitigen kann, noch bevor diese überhaupt auftreten. Sie müssen ihm überdies verdeutlichen, dass eine Behebung des Chaos mit zeitlichem Aufwand Ihrerseits verbunden ist.

Wie Sie hierbei vorgehen, zeigen Ihnen die folgenden Schritte.

Weiterlesen

Zum 7. Mal in Folge: CRN kürt EBERTLANG erneut zum Excellent Distributor

31. Oktober 2019 In: Hinter den Kulissen

Die besten Distributoren Deutschlands sind gewählt: Zum 7. Mal in Folge wurden wir von den Lesern der CRN als “CRN Excellent Distributor” ausgezeichnet – und das mit einer hervorragenden Gesamtnote von 1,93! Unser Head of Sales und Prokurist Marc Fischer nahm den Award stellvertretend für das gesamte Team in Köln entgegen.

Rund 2.900 Fachhändler gaben bei den diesjährigen CRN Channeltracks ihre Stimmen ab. Neben VADs, Broadlinern, Vollsortimentern und Spezialdistributoren wurden insgesamt 30 Unternehmen ausgezeichnet.

“Dass wir schon zum siebten Mal zu den wenigen Preisträgern dieses Awards zählen, ist eine grosse Ehre für uns und zeigt, dass wir seit vielen Jahren den richtigen Weg gehen. Ausserdem sind wir davon überzeugt, dass diese Umfrage ein wichtiger Indikator für die Bedürfnisse des Channels ist, schliesslich stellen die Anforderungen und Wünsche unserer Partner für unsere Arbeit ein sehr wichtiges Feedback dar”, resümiert Marc Fischer. 

In diesem Sinne sagen wir “Danke” – für Ihr Vertrauen und für die erneute Auszeichnung zum Excellent Distributor!


Grandfather-Father-Son-Rotation mit Altaro VM Backup realisieren

24. Oktober 2018 In: Backup & Storage

Das Grandfather-Father-Son-Rotationsschema (GFS) zählt zu den am häufigsten benutzten Aufbewahrungsrichtlinien bei der Datensicherung. Seit Jahren fester Bestandteil bei vielen IT-Profis, kann es auch beim Backup virtueller Maschinen eingesetzt werden. Altaro VM Backup unterstützt diese Rotationsform und bildet damit die ideale Lösung für die Sicherung Ihrer Kunden-VMs.

Beim Grandfather-Father-Son-Schema werden insgesamt drei zusätzliche Datensicherungen unabhängig vom normalen Backup erstellt. Ein mögliches Szenario könnte wie folgt aussehen:

  • Erstellung eines vollständigen Backups pro Jahr mit einer zweijährigen Aufbewahrung (Grossvater)
  • Ein vollständiges Backup pro Monat mit der Aufbewahrungsdauer eines Jahres (Vater)
  • Sicherung eines inkrementellen Backups pro Woche für drei Monate (Sohn)

Sinn und Zweck dieser Rotation ist es, genügend Backups zu besitzen, um möglichst viele Wiederherstellungspunkte zu bieten. Damit sind Unternehmen gegen zahlreiche Datenverlust-Szenarien gewappnet, ohne dabei unnötig viele Speichermedien zu immensen Kosten verwenden zu müssen.

Weiterlesen